LJ Bogen

Über uns

Über uns

Gründung der Landjugend St. Oswald- Möderbrugg

Die Landjugend St. Oswald- Möderbrugg wurde 1950 von Walter Pirker sen. gegründet.

 

In den folgenden Jahren standen folgende Obmänner an der Spitze: Walter Pirker 1950 bis 1954, Kaspar Stulpfarrer 1954 bis 1958 und Alois Gruber 1958 bis 1961.

 Leiterinnen der Mädchengruppe waren Aurelia Fritz vlg. Stieber und Ria Rumpold vlg. Kneissl 1950 bis 1954, Stefanie Pripfl 1954 bis 1958, Aurelia Wolfinger vlg. Lanthaler 1958 bis 1961.

 

In den ersten Jahren der Landjugendgruppe wurden Aufforstungen im Gemeindegebiet durchgeführt und Theaterstücke einstudiert; es entstand eine Tanzgruppe, es wurden Wettbewerbe und Ausflüge veranstaltet.

Mit dem eingespielten Geld wurden unter anderem ein Schussapparat, eine Strickmaschine und eun Webstuhl gekauft, um sie an die Bevölkerung verleihen zu können.

Neu Belebung!

Nach mehreren Jahren der Stagnation wurde die Landjugendgruppe St. Oswald- Möderbrugg durch Franz Strasser vlg. Mosmoser als Obmann und Maria Semlitsch vlg. Dörrer als Leiterin neu belebt.

Mit ihnen setzten sich junge Menschen zum Ziel, einen Teil ihrer Freizeit gemeinsam und sinnvoll zu gestalten. Sie bemühten sich um die Mitgestaltung und Erhaltung des ländlichen Raumes, um eine sinnvolle Weiterführung echten Brauchtums, außerschulische Weiterbildung sowie kritische Auseinandersetzt mit aktuellen Zeitfragen.

 

1994 zählte diese Landjugendgruppe rund 30 Mitglieder; in früheren Jahren waren es 70 gewesen!

Seit 1993 ist das „Wurzelfest“ ein fixer Bestand.

 

 

  • Im Jahr 1997 Mithilfe bei der Errichtung des Vereinsraumes in St. Oswald und Finanzierung der Schrankwand, welche sämtlichen Vereinen zur Verfügung steht.
  • 1999 Neuerrichtung der Gasselstiege in St. Oswald.
  • 2002 wurde bei der Sanierung der Schneebergerkapelle in Möderbrugg mitgearbeitet.

 

 

 

POWERED BY:
ISO certified LJ Balken